ssd 1

Erste Hilfe und soziale Verantwortung sind wichtige Kompetenzen, die junge Menschen erwerben sollen und müssen. Dies geschieht nicht nur zu Hause, sondern auch in der Schule. So wurde vor mittlerweile drei Jahren im Rahmen des für die Realschule verpflichtenden Themenorientierten Projektes Soziales Engagement (TOP SE) für Schüler der Klasse 8 das Projekt „Schulsanitätsdienst“ ins Leben gerufen.

Seither wurden in jedem Jahr 18-20 Schülerinnen und Schüler während der Projektwoche im Februar in Erster Hilfe ausgebildet. So auch in diesem Jahr die in zwei Gruppen aufgeteilten Schülerinnen und Schüler der Klasse R8. Nach der erfolgreichen Teilnahme am zweitägigen Kurs konnten im April nun allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Teilnahmebestätigung ausgestellt vom DRK durch den Ausbilder R. W. Scherzinger überreicht werden. Gleichzeitig wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Sanitätsdienst der Schule übernommen. Seit März 2018 unterstützen sie im Rahmen eines selbst erstellten Dienstplanes die offiziellen Ersthelfer der Schule, Frau Bischoff und Herrn Scherzinger, bei den immer wieder im Schulalltag vorkommenden Unfällen.

ssd 2

Gleichzeitig kommt es im Schulsanitätsdienst zu einem Generationenwechsel. Mit dem Eintritt der 8. Klässler und in Hinblick auf die laufenden Abschlussprüfungen endet auch die Tätigkeit der 10. Klässler, die im Schuljahr 2015/16 den Schulsanitätsdienst mitgegründet und seither aktiv mitgestaltet hatten. Auch sie nutzen die Projektwoche, um an einem Auffrischungskurs teilzunehmen und ihren EH-Nachweis zu aktualisieren – nicht zuletzt auch für den Führerschein. In diesem Zusammenhang wird es auch zu einer Ausweitung des Projektes auf das Gymnasium kommen. Aktuell laufen die Vorbereitungen für einen EH-Kurs für die Schülerinnen und Schüler der Klasse G10 in der letzten Unterrichtswoche des Schuljahres.