Die JKP-Elternreise nach Spanien

Auch in diesem Jahr zog es eine Gruppe unserer Schüler und deren Eltern zur jährlichen JKP-Elternreise, die diesen Herbst ins sonnige Spanien führte. Die dreitägige Kulturreise zog die Globetrotter nach Nerja und Frigiliana in der Provinz Malaga, nach Granada und nach Cordoba. Drei erlebnisreiche und beeindruckende Tage, von denen die Reisenden nachfolgend selbst schwärmen werden:


„Ende Oktober mit einer feinen, kleinen Reisegruppe nach Spanien zu fliegen hat schon was. Natürlich wussten wir bei der Entscheidung für die Bildungsreise nicht was auf uns zukommt. Um so angetan und beeindruckt sind wir heute noch und wir entschweifen gerne erneut in Gedanken versunken an Wellenrauschen, im warmen Wind wiegende Palmen, Gärten voller Blütenpracht, spanische Dörfer und Städte mit geschichtsträchtiger Vergangenheit, Flamenco-Musik voller atemberaubendem Tempo und Eleganz. Schillernde Farben des Herbstes runden das Farbenmeer ab.

Durch die hochspannenden, kurzweiligen Tage werden wir gefüttert mit wertvollsten Informationen über die bewegte Vergangenheit des Landes. Wir tauchen ein in die Geschichte vor über tausend Jahren bis in die Mitte des letzten Jahrtausends. Spannend und zum Greifen nah erzählt von unseren bestens vorbereiteten Reiseführern, drei an der Zahl. Ein schönes, einmaliges und intensives Erlebnis.

Man möchte nicht gehen und sagt dann doch schweren Herzens „Auf Wiedersehen Andalusien“, ich möchte dich wiedersehen.

Danke an alle, die diese schöne Reise ermöglicht haben, besonders in dieser Geschmeidigkeit, alles hat geklappt, die Gruppe homogen, menschlich, mit respektvollem Umgang. Die Reiseleiter kompetent, geduldig, um Antworten nicht verlegen. Kinder mit ihren Eltern, um des Wertes der Reise sicher (noch) nicht ganz im Klaren. Aber sie waren dabei und haben super mitgemacht.

Der Reiz ist gesetzt. Gern werden wir auch beim nächsten Mal dabei sein, sollten wir die Gnade erfahren.

Dir ebenfalls noch einmal ein tief empfundenes Dankeschön.“ – Familie Zehnle


„Vielen Dank nochmal für den Organisation und Betreuung der Spanienreise.

Hugo und mir hat es sehr gut gefallen. Die Auswahl der Ausflüge war abwechslungsreich. Die Besichtigung der Alhambra und der Moschee in Cordoba waren einfach beeindruckend. Wir haben viel über die Geschichte Spaniens gelernt und das tolle Wetter genossen.

 Das authentische Frühstück direkt am Strand, kaum waren wir in Malaga gelandet, war genial. Das war die perfekte Einstimmung auf die gemeinsame Zeit in Spanien. Man hat sofort vergessen, dass man ja bereits seit 3 oder 4 Uhr auf den Beinen ist.

 Sehr schön fand ich den gemeinsamen Abend bei Tapas im Hotel.

Schade war lediglich, dass wir sonst nur wenig Zeit zum gemütlichen Plaudern hatten. Schön wäre gewesen, wenn wir jeden Tag etwas mehr Zeit für gemeinsam Gespräche gehabt hätten.

Für die Kinder war es vielleicht ein bisschen zu viel Kultur. Jedoch habe ich mit Hugo und David ein schönes Café gefunden, als ihr alle beim Flamenco wart.

Wir sind schon gespannt wo es nächstes Jahr hingeht. Wenn es sich einrichten lässt, sind wir wieder dabei.“ – Familie Reiter


„Unser Feedback:

  • perfekte Organisation (Tausend Dank Herr Ayisik :) )
  • fröhliche Mitreisende
  • ruhig gelegenes Hotel in den Bergen mit Blick über Granada -> ein Traum
  • wunderschönes Land / Städte, mit einem tollen ausgesuchten Programm (Málaga, Frigiliana, Nerja, Granada, Córdoba)
  • beeindruckende Sehenswürdigkeiten (u.a. La Alhambra in Granada, Moschee-Kathedrale von Córdoba)
  • ausgezeichnete Reiseführerinnen und Reiseführer

-> Wir werden auf jeden Fall nochmal hinfahren. Andalusien ist eine Reise wert!“ – Familie Holbein

Zum Fotoalbum >>