Das erste Ferien-Aktiv Programm im Schuljahr 2017/2018

Bewegung, Sport und Spiel fördern gleichermaßen motorische wie auch kognitive und soziale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen und leisten somit einen bedeutsamen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. - So die Kultusministerkonferenz (KMK) im Jahr 2009. Und darum standen genau diese drei Punkte im Mittelpunkt des ersten Ferien-Aktiv Programms 2017/2018 der Johannes Kepler Privatschulen.

In den Herbstferien wurden in diesem Schuljahr von Herrn Schneider (Schulsozialarbeit) die Kepler Games organisiert, bei dem sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eben weit mehr als sich nur klassenübergreifend kennen lernen und Spaß haben konnten. Bei allen Spielen war körperliche Geschicklichkeit und Team-Geist gefragt, oftmals auch gegenseitiges Vertrauen. Dabei setzten die ausgewählten Spiele unterschiedliche Schwerpunkte, so dass jeder Spieler mindestens einmal seine individuellen Stärken einsetzen konnte. So ging es bei Spielen wie „Gemeinsam Aufstehen“, bei dem die Spieler sich – Rücken an Rücken – gegenseitig vom Sitzen in die Senkrechte befördern oder beim Röhrenlabyrinth, bei dem ein Hula-Hopp-Reifen durch eine an den Händen verbundene Menschenschlange befördert werden muss, hauptsächlich um Koordination, Geschicklichkeit und Team-Geist. Dagegen standen beim bekannten Völkerball und beim Tic-Tac-Toe – hier versucht ein Team gegen ein anderes mit drei Verkehrshütchen in einem 3x3-Ringe-Feld eine Senkrechte, Waagerechte oder Diagonale zustanden zu bringen – Strategie, Sportsgeist und natürlich ebenfalls Team-Spirit im Mittelpunkt.  

Abgerundet wurde das vierstündige Programm durch eine leckere Pizza in der Halbzeitpause um 12 Uhr, die ja nach Bekunden aller Teilnehmer „immer geht“.

Das zweite Ferien-Aktiv Programm wird in den Osterferien stattfinden; genauere Infos über die Angebote folgen rechtzeitig durch Aushang und Veröffentlichung auf Homepage und auf Facebook.

Zum Fotoalbum >>

Suche

kooperationen logo

JKP Medien


TV, Video

 Printmedien