… das große Finale der Kepler-Kunstwettbewerbe 2016 „Comic & Manga“ und „Märchen 2.0“

 Es war einmal, an einem regnerisch-grauen Freitagnachmittag im November, da hatten bereits alle Schüler die kleine Privatschule am Rande der großen Residenzstadt verlassen und freuten sich auf das vor ihnen liegende Wochenende. Wer nun aber denkt, die kleine Schule würde nun still dagelegen und auf den Montag gewartet haben, der hätte sich nicht mehr irren können!

Eine große Schar kleiner und großer Besucher tummelten sich in der Mensa und bewunderten und bestaunten die von über 600 flinken und geschickten Kinderhänden erschaffenen Comics, welche von längst vergangenen Sagen und Mythen erzählten. Dies war möglich, weil der mächtige Zauberer Scherzinger und seine Assistenten – hauptsächlich Feen und Kobolde der R10 und der G9 – den Raum in eine gar prächtige Kunstgalerie verwandelt hatten. Heute sollte der große Tag sein, an dem die besten der kreativen Kinder für ihre Arbeit prämiert werden sollten. Eine vielköpfige Jury hatte in den Tagen und Wochen davor alle Werke gesichtet und mit fachkundigem Geschick bewertet, bis die endgültigen Sieger feststanden. Wobei ihr euch unbedingt hinter die Löffel schreiben müsst: Jeder, der ein Kunstwerk eingereicht hatte, hat dies natürlich mit Kreativität und Können fertiggestellt und ist schon allein darum ein Sieger! Das Problem an so einem Wettbewerb ist einfach, dass die Preise nicht für alle reichen.

Aber ich schweife ab. Natürlich war es für die Besucher nicht genug, einfach nur zu schauen und zu staunen – auch sie sollten einen Sieger küren und über den Publikumspreis abstimmen. Nachdem dann aber alle geschaut und gestaunt und beurteilt und abgestimmt hatten, versammelten sie sich in der Aula der kleinen Schule um zu hören und zu sehen, wem der kleinen Künstler denn nun die größten Ehren zuteilwerden sollten. Auch diese Zeremonie wurde vom großen Scherzinger geleitet, da er auch im Vorfeld alles organisiert und koordiniert hatte und es daher keinen geeigneteren Moderator in der ganzen Residenzstadt gab.

Dabei zählte er aber nicht nur die Sieger auf und verteilte die Preise – das wäre der Anstrengung, die hinter jedem Werk stand einfach nicht gerecht geworden. Er erklärte auch, was die Jury in den ausgewählten Comics für so herausragend hielt, dass Werk und Künstler mit einem Sach- oder gar Geldpreis bedacht werden sollten. Ebenso wurden auch die besten Videos aus „Märchen 2.0“ prämiert. Damit das Publikum dies auch nachvollziehen konnte, zauberte Technikus Schneider die Werke geschickt an die Wand. Wieder schauten und staunten alle Anwesenden und es gab tosenden Applaus für die Preisträger.

Wer vom Schauen und Staunen und Abstimmen und Zuhören und Klatschen ganz schwach und hungrig geworden war, der durfte sich dann auch noch vor dem Nachhause Gehen beim für alle vorbereiteten Büffet stärken.

Ein Märchen? Aber nein – wenn ich es euch sage: Es hat sich genauso zugetragen, am 18. November in den Johannes Kepler Privatschulen zu Karlsruhe.

Wir danken unserer Partnerschule, der Bergwaldschule für die Unterstützung beim Comic-Wettbewerb, allen Juroren, Frau Beyer (ZKM), Frau Völker (JKP) und Herr Neumann (JKP) für ihre Mitarbeit, insbesondere Frau Rehrl-Maisenhälder (vom Kooperationspartner Bergwaldschule Karlsruhe) die auch noch zusätzlich bei der Preisverleihung anwesend war. Weiterer Dank geht an unsere Unterstützer Stadt Karlsruhe, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, ZKM, Der Kurier, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe und den Deutsch-Türkischen Bildungskreis e.V., der alle Sach- und Geldpreise zur Verfügung stellte. Der größte Dank allerdings geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne der Engagement das alles gar nicht möglich gewesen wäre.

Die Preisträger der Wettbewerbe 2016:

Comic & Manga

Künstler

Beitrag

 

Alexa Buchta, Amelie Sillmann & Jule Scheeser, Erasmus-Gymnasium Denzlingen

Dornröschen

Platz 1

(dotiert mit 300€)

Sophia Bender, Hansjakob-Schule Rastatt

Sindbad, der Seefahrer

Platz 2

(dotiert mit 200€)

Klasse 6a, Auberlen-Realschule Fellbach

Krabat – Das geheime Treffen

Platz 3

(dotiert mit 100€)

+ Publikumspreis

Paul Kast, Eichendorff-Gymnasium Ettlingen

Rotkäppchen

Sachpreis

Vidusa Thamaraiselvam, Max-Planck-Gymnasium Böblingen

Rapunzel

Sachpreis

Allegra Anna Arwen Castronovo, Gymnasiums Saarburg

Der Hase und die Schildkröte

Sachpreis

Isabel Pérez-Salado Wielk & Darian Ionesco, Hohenstaufen-Gymnasium Kaiserslautern

Rot-Kappe. Blau-Hänsel und Gelb-Gretel

Sachpreis

Leo Balthasar Brewer, Johannes-Kepler-Gymnasium Stuttgart

Sissyfoot

Sachpreis

Adrian Müller, Schiller-Schule Ettlingen

Der leckere Brei

Sachpreis

Rami Bourouis, Markgraf-Ludwig-Gymnasium

Das Geheimnis

Sachpreis

 

Märchen 2.0

Künstler

Beitrag

 

Video-AG 2015/16, Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen

Rosalie Dorn, ein Sommermärchen - Dornröschen 2.0

Platz 1

(dotiert mit 300€)

Klasse 9, Bergstraßen Gymnasium Hemsbach

Ein Besuch in Fairy tail town

Platz 2

(dotiert mit 200€)

Klasse 10, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium

Rotkäppchen

Platz 3

(dotiert mit 100€)

Leon Pritzius & Maureen Wesoly, Eichendorff-Gymnasium Ettlingen

Frau Holle

Sachpreis

Aidan Zimmer & Laurenz Bleich, Windeck Gymnasium

Die Froschprinzessin

Sachpreis

Agnes Moberg & Annika Maisch, Andreae Gymnasium

Nordische Entstehungsgeschichte: Finalkampf

Sachpreis

Dominik Hermann, Justus Link, Paul Fleck, Enes Acar, Laurin Kilgus, Elias Riedling, Gabriel Ramm, Leon Huber, April Dolan & Jan Sauter, Hohenstaufen-Gymnasium Bad Wimpfen

Als der Fritz einen Räuber fing

Sachpreis

 

Zum Fotoalbum >>

Suche

Imangevideo hp

kooperationen logo

JKP Medien


TV, Video

 Printmedien